[Homepage] [Übersicht Konfessionen 1990-95]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Konfessionen
Ausgewählte Prosa-Skizzen und Gedichte aus den Jahren 1990 - 95




Verzweifelte Fragen der Sehnsucht

Ich bin müde.
Die Schwere des
sinkenden Lebens.
Der Wein wühlt
dumpf in den Adern.
Wozu noch wach sein?
Wer wartet auf mich
in der Welt?
Sehnt sich,
sein Haupt zu lehnen
an mich.
Seine Hand
in der meinen zu bergen.
Einen Strom
von erwachendem Leben
in mir zu entbinden.
Der mich erfüllt
wie belebendes Wasser
die Dürre.
Alle Kräfte in mir
zu erwecken,
Zärtlichkeit und
Begehren
und Liebe in Liebe
zu tauchen,
Leib an Leib
in der Nacht der
hellsicht‘gen Lust -
die nichts ist
als ein dauerndes Kosen
in Dir,
Du entbundene Liebe.

Wer harret meiner?
Wo auf der Welt?
Wer harret des Worts,
das ihn erlöst?
Auf der quälenden Suche
nach sich -
das er nur findet
in mir?

Zeiten sind hingegangen.
Immer der Uhr entlang.
Schon früh begonnen,
brachte der Abend
fast nichts.
Ein Abend übergab
die Hoffnung
immer dem nächsten.
Im Eifer der geschäftigen
Suche lief mir
das Leben aus.
Ich pflegte, aus
Rücksicht,
der andren.

Mein Gang ist
müde geworden dabei.
Würdig, doch schwer von Pflicht.
Das Blei der getäuschten
Erwartung zieht mich
unwiderstehlich hinab.
Der Hals der
tödlich geschwächten
Kreatur
hebt sich, übermenschlich doch matt,
einem erhofften,
imaginären,
unirdisch feinen Tone
entgegen.

Was wird noch sein.
Noch sein können.
Sind wir alle
die Narren
fehlenden Sinns?
Werd' ich noch sprechen?
Das Wort noch finden,
das in mir sich stets geregt?
Vielleicht nur das
Blendwerk von
Selbstsuggestion?

(6.3.1994)

 


[Seitenanfang] [Homepage]