[Homepage] [Übersicht Konfessionen 1990-95]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Konfessionen
Ausgewählte Prosa-Skizzen und Gedichte aus den Jahren 1990 - 95




Ein Alp-Traum heute nacht

Die Menschheit - in Gestalt ihrer forschenden Wissenschaftler und ihrer entscheidungsbefugten Politiker - entschließt sich dazu:

  • die Fortpflanzung vom Sexualleben abzukoppeln.

Gründe:

  • ein kontrolliertes Bevölkerungswachstum

  • "Lust ohne Reue".

Das geht nicht auf einen Schlag, sondern nach und nach.

Es beginnt mit entsprechender "Aufklärungs"-Arbeit und - mit einer gut manipulierten Volksbefragung. Ergebnis: eine satte Mehrheit! (welche Menschen möchten nicht, wenn es sich denn machen läßt, ihre - vor allem ethisch-moralische - Verantwortung loswerden?! Möchten nicht einfach "leben" können, ohne dabei ein "schlechtes Gewissen" haben zu müssen?!). Man stellt es den Menschen - aus Gründen der verfassungsrechtlich geschützten Menschen- und Grund- und Freiheitsrechte - frei, so oder so zu leben.

Das heißt konkret: wer aus Gründen "weltanschaulicher" Überzeugungen weiter so leben will wie bisher, der nimmt Befruchtung, Schwangerschaft, Entbindung, Kindererziehung etc., auch das Gewebe naturhaft begründeter verwandtschaftlicher Beziehung auf sich, die sog. "Wärme" der Familie etc., einschließlich aller physischen wie psychischen Risiken: körperlich-geistige Abnormitäten und Anomalien mit allen Folgeerscheinungen und -lasten etc., etc., etc.

Wer das alles nicht will, der läßt sich - wie früher die Blutspender beim Roten Kreuz - Eier oder Sperma entnehmen, diese auf Eier- oder Sperma-Bänke deponieren - zwecks künstlicher Befruchtungen. Unter medizinischer Kontrolle. Mit, wenn erforderlich, gentechnischen Eingriffen, so daß - in künstlichen Gebärmuttern - Embryonen heranreifen, die antiseptisch "gesund" sind.

Im übrigen bekommen diese "Spender" Medikamente, die nach - ständiger - Einnahme jede "natürliche" Empfängnis verhüten, so daß ein, wenn gewünscht, völlig folgenfreies Sexualleben möglich wird. Mit allen psychischen Wirkungen. Samt Auswirkungen auf Moral, Gewissen, Rechts- und Unrechtsbewußtsein, Verantwortungs- und Pflichtgefühl etc., etc. Einschließlich der Auswirkungen auf die - idealistisch-verblasenen - Vorstellungen vom "Wachstum der Persönlichkeit" durch bewußtes Sich-bekennen zur "naturgewollten" ("gott"-gewollten??) Elternschaft etc., etc.

(9.8.1994)

 


[Seitenanfang] [Homepage]