[Homepage] [Übersicht Gedichte 1961-74]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Gedichte aus den Jahren 1961 - 1974




In Fesseln aus Watte

Es fällt der Schnee schon seit drei Stunden,
der graue Stoff des Himmels bauscht herein
und wird ins Tuch der Erd verwebt, gebunden -
Ersticken droht, der Atem wird ganz klein.

Und jeder eilt, versucht, sich bückend,
noch durchzuschlüpfen durch den schmalen Spalt,
und kämpft um sich, sich stemmend, drückend -
doch jeder Seufzer wird erstickt, verhallt.

Das Licht erstirbt zu grauem Glühen
und bricht gedämpft durch kahles Astgewirr.
Da hilft kein Bäumen mehr und hilft kein Fliehen -
Fesseln aus Watte machen lautlos irr.

Nur hingesunken, leblos seibernd dulden
und dennoch fühlen, doch zu Holz versteift,
wie Kälte Dich durchsteigt aus irdschen Mulden,
mit Eises Fäden Himmel Dich durchgreift,

und Du hier liegst, den Mächten vorgeworfen,
die Dich durchnähen, so als wärst Du nicht,
während von Wunden und der Last von Schorfen
das letzte Leben Dir im Herzen bricht.

(aus 1963)

 


[Seitenanfang] [Homepage]