[Homepage] [Übersicht Gedichte 1961-74]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Gedichte aus den Jahren 1961 - 1974

[Weiter]




Die Perle

Wer nicht am Mangel leidet,
weiß nicht, was Sattsein ist.
Wen immer Unglück meidet,
des Glückes leicht vergißt.

Wer nie sich hat gewunden
in den Schmerzen seiner Scham,
hat Gnade nie empfunden,
die ihm die Schmerzen nahm.

Der Mangel ist das Untier,
das Dir im Fleische riß,
das Deine Seele wund Dir,
die fühlsame, zerbiß.

Daran mußtest Du kranken,
deshalb hast Du geweint,
bis Tränen und Gedanken
zur Perle sich versteint.

Ein Gleichnis solcher Schöne,
die sich aus Schmerz gebiert,
als gnadenreiche Träne
den Nacken schützend ziert.

Aus Mangel einst geboren,
zur Freude nun verschenkt,
geschwisterlich verschworen
dem, den ein Mangel kränkt.

3.2.1961

 


[Seitenanfang] [Homepage]