[Homepage] [Übersicht Gedichte 1950-60]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Gedichte aus dem Jahrzehnt 1950 - 1960




Der Verlassene

Ich gehe durch die Zimmer
und suche Dich.
Ich such den ganzen Tag
und weiß es nicht.
Und werde ich‘s gewahr,
weiß ich :
ich suche Dich.

Ich ruh zur Nacht
und ruhe nicht.
Ich dreh mich nicht zur Seite -
und doch läßt mich
das Bett an meiner Seite
nicht ruhn.
Es ist mir stets vor Augen,
auch wenn ich nicht dran denke.
Ich wühl verbissen
oder teilnahmslos
oder hie und da,
für einen kurzen Blick
auch interessiert,
in Büchern,
zur Nacht bei trüber Lampe.

Ach, alles ist nicht wahr.
Geh ich zum Haus hinein,
wird mir das Kind sogleich
lachend entgegenspringen,
mir in die Arme fliegen
und zu mir sagen :
Komm rasch hinauf,
die Mutter wartet schon !

Doch kein Kind kommt gesprungen,
und keine Mutter wartet.
Der Hof liegt stumm
und hallend,
und im Garten
dorrn die Pflanzen.
Kein Hund schlägt an,
kein Huhn, das scharrt,
und keine Tür,
die sich empfangend öffnet :
ich bin allein
mit mir,
stockenden Herzens.

So geh ich durch die Zimmer
und rufe Dich.
Mein Herz ruft Dich, Geliebte,
o hör doch meine Not !

 


[Seitenanfang] [Homepage]