[Homepage] [Übersicht Gedichte 1950-60]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Gedichte aus dem Jahrzehnt 1950 - 1960




Wünsche am Morgen

Durch trüben Morgen eilt ich, freudeleer, zur Pflicht,
als sich, belebend, aus dem Schlaf die Welt erhob.
Da rief der Kuckuck aus dem Wald, daß wie vorm Licht
die Dunkelheit aus dieser Welt verstob.

O daß, wie dieser Hauch in überquellnden Lüften,
die Schöpferkraft in meinen Sinnen walte
und daß, wie dieser Kanon hier von Düften,
die Vielheit sich zur Harmonie in mir gestalte !

O daß auch meine Seele immer wieder lebe,
aus der Bedrängnis sich in reine Sphären hebe,
so wie der Tropfen Tau in seinem klaren Strahlen,
darin sich Welt und Werke ohne Falschheit malen !

Daß auch zuletzt in mir die junge, scheue,
herzliche Neigung zur Vereinigung erblüht,
daß ich die Liebste liebe, tief, immer aufs neue,
so wie‘s mich schmerzhaft heute zu ihr zieht !

Und daß ob allem - horch, der Vogel ruft schon wieder !
so, wie des Lenzes und des Morgens frischer Hauch,
frisch und gesund mir sei der Kopf, der Geist, die Glieder -
ach, diesen Wunsch, und nicht zuletzt, den hab ich auch !

(28.4.1952)

 


[Seitenanfang] [Homepage]