[Homepage] [Übersicht Gedichte 1948-50]

Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



Gedichte (1948 - 1950) - Eine Auswahl




..... und wie‘s nun wieder Abend wird –

Wie hattest Du, mein Herz,
so hoch gejauchzt :

Ein feiner Regen hatte
durch die Nacht geläutet,
und nun am Morgen
hob sich Natur in frischem Grün
mir jung entgegen,
geheimnistief
und unergründlichen Lockens voll –
wie eine Frau.

Ein rosa Sonnenduft
lag wie ein Hauch
über den Feldern,
in allen Bäumen
schwebten Schleier.

O, es war eine zarte Welt,
und auch in mir blühte es zart.
Es war, als sei mit
diesem Blütenschmelz
auch mir die Frohzeit nah.

Doch ach, sie währte
nur einen kurzen langen Tag.
Und wie‘s nun wieder Abend wird,
da bin ich wieder einsam,
wie immer.

Das sagt der Mond,
der schweigend
herabfließt
aus violetten Unendlichkeiten,

und alle bleichen Blütenkronen,
die werfen ihren schweren dunklen Ruch
wie Tropfen einer großen Trauer
mir ins Gemüt –
und mein Herz will springen.


[Seitenanfang] [Homepage]