[Inhalt "Gedankensplitter"]
[Homepage]
Hans-Günter Marcieniec
Jägerstraße 1
D-36329 Romrod
Telefon: 06636-210
Internet: http://www.marcieniec.de



2

Gedankensplitter




Handauflegen

Der Kater schmiegt sich in die ihn liebkosende Hand. Er drückt seinen Kopf in sie hinein. Streckt den Kopf ihr nach, wenn sie sich zu entfernen scheint. Sein ganzer, auf der Seite liegender eingerollter Leib ist in Spannung, sein Rückgrat wie eine gespannte Feder, die ihren Druck in meine, seinen Kopf umhüllende Hand überträgt.

Dieser Druck 'drückt' Wohlbehagen aus. Man weiß es - es bedarf dazu keiner Worte und keines rationalen Beweises. Ich denke: auch Chr. schläft fast sofort tief und ruhig, wenn ich ihr die Hand auf den Kopf lege, wobei sie die Festigkeit des Drucks, das Eigengewicht der Hand durchaus nicht zu stören scheinen. Im Gegenteil: lockere ich den Druck, indem ich die Hand ein wenig hebe, werden ihre Atemzüge sofort flacher und unruhiger.

Mir fällt ein, daß es eine alte (wohl sehr alte) menschliche Kulturtradition ist, einen Menschen durch Handauflegen zu segnen. Segnen ist mit sagen verwandt. Im Vorgang des Segnens wird etwas 'gesagt', dem zu Segnenden etwas bedeutet. Was aber? Wirklich etwas 'Höheres' (denn das Segnen ist im religiösen Bereich üblich)? Oder ganz schlicht das Gefühl, geborgen zu sein. Muß es die Geborgenheit 'in Gott' sein? Oder reicht schon das Gefühl, das Erlebnis: jetzt und hier ein Wesen zu fühlen, zu spüren, das einfach ausdrückt: Ich bin da. Bin für Dich da. Nur für Dich.

Dieses Handauflegen kann keine priesterliche Erfindung sein, keine menschliche Schöpfung. Es muß -zumindest allen höher entwickelten Lebewesen- als ein natürliches Urbedürfnis eigen sein. Eben auch Tieren. Hier ist wahrlich ein Stück Bruderschaft alles Lebendigen. Der Absender muß nicht Vater sein - aber er muß Zuneigung und Liebe ausströmen. Der Adressat muß sich -wortlos- um seiner selbst willen bejaht fühlen. Dieses Urvertrauen ist wie ein Quell, in den er - eintauchend - endlos zu verweilen sich sehnt.

(um 1970)


[Seitenanfang]